Start:: Wissenswertes :: Registrierung

Registrierung — Aufruf an alle Pflegenden

Sind Sie schon registriert?

Der Deutsche Pflegeverband (DPV) e.V. schaffte im Jahre 2003 Fakten auf dem Weg zur Selbstverwaltung mit dem Modul der freiwilligen Registrierung.

Die Nachfrage zur Registrierung ist groß. Lassen auch Sie sich jetzt freiwillig registrieren.

Unterstützen Sie die Verbände des Deutschen Pflegerates im Interesse der gemeinsamen Forderungen zur künftigen pflegerischen Versorgung, beim Aufbau von Einrichtungen der Selbstverwaltung in allen Bundesländern.

Die Registrierung von Fachkräften in der Pflege erfüllt ein wesentliches Modul der Selbstverwaltung von Pflege, vergleichbar zu den USA, Großbritannien, Frankreich, Skandinavien, Polen und Ungarn. Hiermit wird die Qualitätssicherung und Verpflichtung der einzelnen Pflegeperson und damit die Sicherheit in der Versorgung für die Bevölkerung gesteigert.

Neben der qualitativen Wirkung bietet die Registrierung wichtige statistische Daten über Anzahl und Fluktuation von Pflegefachkräften in Deutschland und Europa. Für die Träger von Einrichtungen ist die Registrierung ein Beleg über die Qualität der pflegerischen Mitarbeiter im Rahmen der Qualitätsberichtserstattung, die künftig jährlich vorgelegt werden muss.

Seit dem 01.01.2006 wird die Registrierung zentral durch den Deutschen Pflegerat wahrgenommen. Alle Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hie rwww.regbp.de

Die gesetzlichen Anforderungen zur Qualitätssicherung und zum Beleg qualitätssichernder Aktivitäten der Fachberufe im Gesundheitswesen erfordern die Registrierung und Zertifizierung.

Im Anschluss an die Registrierung müssen im Zeitraum von 2 Jahren mindestens 40 Punkte im Rahmen der Fortbildung, Weiterbildung und des Studiums geleistet werden, um die weitere Zertifizierung zu erhalten.

Hier die aktuelle Punktetabelle.

nach obenDie Erneuerung der Registrierung erfolgt auf Antrag nach 2Jahren mit einer Gebühr von 50 €.

 

 

Die Registrierung beruflich Pflegender läuft über neue GmbH
RbP - "Registrierungsstelle beruflich Pflegender GmbH" gegründet

(06.03.2009)

Der Deutsche Pflegerat (DPR) e.V. und die Mehrzahl seiner Mitgliedsverbände haben die RbP - Registrierungsstelle beruflich Pflegender GmbH gegründet.

„Mit diesem Schritt haben wir Möglichkeiten eröffnet noch intensiver und effektiver dieses zentrale Projekt der Berufspolitik des DPR und seiner Mitgliedsverbände voranzutreiben,” sagt Marie-Luise Müller, Präsidentin des DPR.

Zum Geschäftsführer der RbP GmbH wurde Peter Bechtel berufen. „Wir wollen die Zahl der Registrierungen deutlich steigern, z.B. indem wir mit Trägern von Gesundheitseinrichtungen Vereinbarungen treffen, die die Registrierung deren pflegerischen Mitarbeiter/innen befördert,” erläutert Bechtel. „Denn nur die große Unterstützung aus der Berufsgruppe selbst wird der politischen Forderung Nachdruck verleihen,” so Bechtel weiter.

Aktuell sind 8.790 Pflegefachkräfte im Register erfasst. Die Registrierung gilt jeweils für zwei Jahre und wird nach Nachweis von 40 Fortbildungspunkten erneuert. Die Registrierungsstelle finanziert sich aus der Registrierungsgebühr. Das Registrierungsverfahren wird kontinuierlich weiterentwickelt. So wird derzeit ein Verfahren zur Anerkennung von einzelnen Bildungsangeboten im Kontext der Registrierung getestet.

„Ziel der Registrierungsinitiative ist es, den Gesetzgeber zu einer verpflichtenden Registrierung zu bewegen,” ergänzt Franz Wagner, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der RbP GmbH. „Schon heute sind alle Pflegefachkräfte durch die Beruferichtlinie gesetzlich verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden und lebenslanges Lernen ist Teil des professionellen Selbstverständnisses,” so Wagner weiter.

Es fehlt aber eine Konkretisierung dieser Verpflichtung. Hier stellt die Registrierung mehr Verbindlichkeit und Transparenz her. Eine weitere Schnittstelle besteht in der Diskussion um den Heilberufeausweis.

Die Registrierungsstelle hat ihren Sitz im “Haus der Gesundheitsberufe” in Berlin. Weitere Informationen gibt es unter www.regbp.de.

RbP - Registrierung beruflich Pflegender GmbH
nach oben

Alt-Moabit 91, 10559 Berlin
Telefon 030 39 06 38 83
Fax: 030 39 48 01 13
Email: info@regbp.de

 

Registrierung beruflich Pflegender

Sprechen Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen an - je mehr Pflegende registriert sind, desto überzeugender wird der Druck auf die Politik zur Umsetzung einer wirklichen Selbstverwaltung.

Direkt zur Anmeldung
www.regbp.de 

 

Information für registrierte Pflegende

Die Re-Registrierung erfolgt in Potsdam. Anträge zur Re-Registrierung müssen an die Unabhängige Registrierungsstelle:

Alt-Moabit 91, 10559 Berlin
Telefon 030 39 06 38 83
Fax: 030 39 48 01 13
Email: info@regbp.de